Unglaubliche Smartwatch mit EKG Funktion erobert Deutschland im Sturm!

Mir ist eine neue Masche aufgefallen, eine Variante der China Fake Shops sozusagen.

Firmen wie die Enso Ecommerce SL aus Spanien vertreiben Smartwatches aus China und vermarkten diese aggressiv auf Nachrichtenkanälen und sozialen Medien wie Pinterest und Facebook. Zur Zeit wird die „E20 Smartwatch“ massiv beworben, die auch unter dem Namen „L11“ zu finden ist.

Auffällig sind wie bei fast allen China Fake Shops die schlechten Übersetzungen: „Sie erinnert einem“, „Auch sie haben es schwer gemacht“, „50% Rabatt nur für heute“, „Herz Rate“.

Eine kurze Suche hat alleine drei Facebook-Seiten zu dieser Uhr zu Tage gefördert. Ein Beispiel ist „E20 Smartwatch Deutschland“:

Daneben gibt es noch „Smartwatch E20 2020“ und „New Smartwatch E20“.

Enso vertreibt die E20 Smartwatch auf dem Webshop adogadgets.com für € 99,99, angeblich von € 199,99 heruntergesetzt.

Die gleiche Uhr habe ich auch woanders für € 52,89 gefunden. Den günstigsten Preis für die gleiche Uhr habe ich auf wish.com für € 28 gesehen.

Selbst Amazon lässt z.B. über den Händler „jpantech“ (sollen wir dabei an „Japan Tech“ denken?) die Uhr vertreiben:

Was ist jetzt das Problem? Der Verkäufer Enso Ecommerce SL sitzt in Europa, die Vertriebs-Webseite ist real, es gibt ein einigermaßen brauchbares Impressum, Produktpiraterie ist bei der E20 nicht ersichtlich, viele Kunden haben eine Uhr erhalten. Es handelt sich also nicht um einen klassischen Fake Shop. Schaut man sich aber neutrale Bewertungsportale an, so sind dort zum überwiegenden Teil sehr schlechte Bewertungen zu finden.

Bei Trustpilot haben 94% der Bewertungen für adogadgets.com nur einen Stern vergeben. Auch www.watchlist-internet.at warnt vor diesem Verkäufer.

Viele Käufer sprechen von fehlendem Support, Verbindungsproblemen zur App, schlechter Produktqualität und der Notwendigkeit, Retouren für viel Geld nach China zu senden.  

Aha, China ist das Stichwort. Der Produzent der „E20 Smartwatch“ scheint die Firma Spovan Technology Limited mit Sitz in Shenzhen, China zu sein, die eine Vielzahl von günstigen „OEM“ Uhren („factory direct“) produziert. Damit ist der obige Produzentenhinweis auf ein innovatives Unternehmen der Gesundheitstechnologie aus Europa wohl eine glatte Lüge. OEM-Uhren werden von Wiederverkäufern wie Enso und jpantech in neutraler Verpackung aufgekauft und unter einem anderem (Fantasie-) Namen verkauft: E20, L11, 696, Fasdga, Run Speed, Microware, Mikroohr, Hizue, Torntisc… Während Spovan-Uhren noch eine Herkunftsangabe „Made in China“ auf der Uhrenrückseite tragen, ist diese bei den OEM-Uhren entfernt. Auch auf den Seiten der Wiederverkäufer findet man meist keinen Hinweis auf das Herkunftsland China. Selbst das OEM-Handbuch für die L11 schweigt sich dazu aus.

Die Spovan SW05, die bzgl. Gehäuse und Displays ähnlich ist zur E20/L11 aber ohne EKG-Funktion, kostet bei einer Abnahme von 500 Uhren nur noch US$ 13,50. Die Uhr Spovan F17, die mit der EKG + PPG-Funktion der E20/L11 ausgestattet ist aber schon über ein Touch Display verfügt, ist für unter US$ 25 im Internet zu haben.

Hinweis: Verwechseln sollte man die E20/L11 nicht mir der Izefia F11, DT78 oder auch L13. Izefia ist der Markenname des Uhrenherstellers Shenzhen Zhinuo Yixing Technology Co., Ltd., der wie Spovan auch aus dem Distrikt Guangdong in China kommt. Interessanterweise hat die E20/L11 einen rot hinterlegten oberen Drücker wie auch manche Izefia-Uhren.

Neben der fehlenden Herkunftsangabe konnte ich auf der E20/L11 weder RoHS– noch CE-Kennzeichnung entdecken, die letztere ist aber bei der Einfuhr nach Deutschland vorgeschrieben. Dabei gibt der Hersteller Spovan an, dass er für einige Uhrenmodelle die CE-Kennzeichnung erhalten hat.

Also Augen auf beim Uhrenkauf. Die Angebote sind meist keine Angebote und man muss sich im Klaren sein, dass die Uhr direkt vom Hersteller aus China kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.